Schulungs- und Informationszentrum

Öffnungszeiten:
vom 02.05. bis 31.10.2017
täglich 10 - 17 Uhr

Naturkundliche Führungen
durch Wald und Moor
Treffpunkt: Infozentrum
vom 11.01. bis 25.10.2017
jeden Mittwoch 10 Uhr,
7,5 km / etwa 3 Stunden

Preise:
Erwachsene 6 €
Kinder ab 7 Jahre: 3 €

Treffpunkt: Graal-Müritz
Am Tannenhof 2 (Cafe' Witt)
am 07.04., 21.04.
und 05.05.2017 10 Uhr
19.05. bis 27.10.2017
jeden Freitag 10 Uhr,
4 km / etwa 2 Stunden

Preise:
Erwachsene 6 € (ohne Kurkarte)
Erwachsene 5 € (mit Kurkarte)
Kinder bis 12 Jahre: 2 €

Fahrradwanderung
von Graal-Müritz 
Am Tannenhof 2 (Cafe' Witt)
vom 19.05. bis 27.10.
jeden Freitag 14 Uhr,
7,5 km / etwa 3 Stunden

Preise:
Erwachsene 6,50 € (ohne Kurkarte)
Erwachsene 6,00 € (mit Kurkarte)
Kinder bis 12 Jahre: 3,00 €

Terminwünsche, für die Ausstellung "Wald und Moor"
und für naturkundliche Führungen, die über den 31.10.2017
hinausgehen, nehmen wir gerne entgegen.


See

Start > Aktuelles > Termine

Termine

Gern nehmen wir Ihre ganz persönlichen Terminwünsche für die Vorsaison 2017 entgegen. Vergleichen Sie dazu auch unsere "Angebote für Gruppen".

Das Informationszentrum „Wald und Moor“ ist ab 02.05.2017 wieder für Sie geöffnet, kann aber nach vorheriger telefonischer Terminabstimmung besucht werden.

Unser Wanderkalender gibt Ihnen einen Ausblick auf die Wandersaison 2016.

11.01.2017   Spurensuche im Winterwald Vom 11.01 bis zum 08.03.2017 geht es 
                          wieder auf Entdeckungstour. Mit einem Spuren- und Fährtenheft ausgerüstet
                          gilt es die Trittsiegel von Wildschwein, Rehwild, Hasen und Eichhörnchen
                          zu erkennen. Auch die unter Laub verborgenen Spuren der Futtersuche
                          von Schwarz- und Rehwild sowie Verbiss-und Fegespuren an Bäumen
                          geben Auskunft über die Lebensweise der heimischen Wildtiere.
                          Diese Führungen sind besonders für Kinder geeignet.

18.02.2017   Motorkettensägenlehrgang Ort: Seminarraum Schulungs- und
                          Informationszentrum „Wald und Moor“, Ribnitzer Landweg 3,
                          18311 Ribnitz-Damgarten, Zeit:8 -18 Uhr.
                          Interessenten melden sich bitte telefonisch unter 038206 77389
                          oder 0173 1433436, per E-mail: f.fleischer@ribnitz-damgarten.de

25.02.2017    Motorkettensägenlehrgang

15.03.2017   Moorfroschtour  Vom 15.03. bis zum 12.04. 2016 wird zu einem
                          Naturschauspiel der besonderen Art eingeladen, jeweils mittwochs
                          geht es ab 10:00 Uhr geht auf die Suche nach den Blauen 
                          Moorfröschen.

09.05.2017   Waldolympiade 2017

                          Für Kinder der vierten Klassen, im Amtsbereich der Bernsteinstadt und der
                            näheren Umgebung, wird auch 2017 wieder die Waldolympiade organisiert. 
                            Träger dieses Wettkampfes sind Landesforst - Forstamt Billenhagen und 
                          Stadtforst Ribnitz-Damgarten.
 
13.05.2017   Frühlingswanderung 2017
                        Am Samstag dem 13.05.2017 lädt die CDU/FDP-Fraktion des Stadtparlamentes
                          von Ribnitz-Damgarten wieder zu alljährlichen Frühlingswanderung ein.
                          Treffpunkt ist um 10:00 Uhr an der Busshaltestelle Klein Müritz.

15.08.2017  Wanderausstellung "Moore, Klimaschutz und Paludikultur"
                        In der Zeit vom 15.08. - 25.08.2017 wird im Schulungs- und
                          Informationszentrum eine Wanderausstellung des Greifswald Moor Centrum
                          gezeigt. Intakte Moore sind Klimaretter und lassen sich auch nachhaltig nutzen.
                          Schilf im Kessel, Rohrkolben in der Wand und Torfmoos auf dem Teller,
                          das ist Paludikultur (lat. palus-Sumpf). Die Ausstellung zeigt, was damit
                          gewonnen werden kann: Biomasse von nassen Mooren ließe sich umwelt- und
                          klimaschonend ohne Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion verwerten,
                          etwa als Futter oder Rohstoff für Baumaterialien, Verpackung und
                          energetisch als Heizmaterial. Dadurch würde das Klima doppelt geschützt:
                          durch den Ersatz fossiler Rohstoffe und die Reduzierung
                          von Treibhausgasemissionen.