Schulungs- und Informationszentrum

Öffnungszeiten:
vom 02.05. bis 31.10.2017
täglich 10 - 17 Uhr

Naturkundliche Führungen
durch Wald und Moor
Treffpunkt: Infozentrum
vom 11.01. bis 25.10.2017
jeden Mittwoch 10 Uhr,
7,5 km / etwa 3 Stunden

Preise:
Erwachsene 6 €
Kinder ab 7 Jahre: 3 €

Treffpunkt: Graal-Müritz
Am Tannenhof 2 (Cafe' Witt)
am 07.04., 21.04.
und 05.05.2017 10 Uhr
19.05. bis 27.10.2017
jeden Freitag 10 Uhr,
4 km / etwa 2 Stunden

Preise:
Erwachsene 6 € (ohne Kurkarte)
Erwachsene 5 € (mit Kurkarte)
Kinder bis 12 Jahre: 2 €

Fahrradwanderung
von Graal-Müritz 
Am Tannenhof 2 (Cafe' Witt)
vom 19.05. bis 27.10.
jeden Freitag 14 Uhr,
7,5 km / etwa 3 Stunden

Preise:
Erwachsene 6,50 € (ohne Kurkarte)
Erwachsene 6,00 € (mit Kurkarte)
Kinder bis 12 Jahre: 3,00 €

Terminwünsche, für die Ausstellung "Wald und Moor"
und für naturkundliche Führungen, die über den 31.10.2017
hinausgehen, nehmen wir gerne entgegen.


See

Start > Aktuelles > Über die Natur

Über die Natur

Die Lust auf Natur ungebrochen

Natur soweit das Auge reicht. Der Stadtforst mit seinem Naturschutzgebiet „Ribnitzer Großes Moor“ hat sich seit vielen Jahren unter Naturbegeisterten als Wanderparadies etabliert. Natur erleben, Stress abbauen, was für die Sinne und die Gesundheit tun oder einfach eine entspannte Auszeit im Grünen hat 2016 über 15 000 Erholungssuchende nach Neuheide in das Informationszentrum „Wald und Moor“ geführt. Soviel wie noch in keinem Jahr zuvor. Ob zu einem Besuch dieses kleinen Waldmuseums, das viel Wissenswertes über die Ökosysteme Wald und Moor bereithält, oder die aktive Teilnahme an den geführten Entdeckungstouren - mit dem Fahrrad oder zu Fuß - durch den Küstenwald und die einzigartige Moorlandschaft, die Lebensraum  einer besonderen Tier- und Pflanzenwelt ist. Seien es die für Hochmoore charakteristischen Wollgräser, die Blauen Moorfrösche, die Kranichbeobachtungen oder der Erlebnisraum Wald mit seiner im Sommer angenehm kühlen Luft, der die Sinne fernab von der hektischen Alltagswelt schärft und das Bewusstsein wieder auf das Wesentliche richtet. Gerade das sauerstoffreiche Waldklima sorgt  gemeinsam mit der jodhaltigen Luft der nahe liegenden Ostsee für ein in Deutschland einzigartiges Mikroklima, das immer mehr Naturbegeisterte zu schätzen wissen.

2016 beging man in Neuheide ein kleines Jubiläum. Das Schulungs- und Informationszentrum  „Wald und Moor“ wurde 15. Seit Eröffnung des Hauses am 01.05.2001 haben nahezu 150 000 Naturbegeisterte das kleine Waldmuseum in Neuheide besucht. Auf fast 1400 naturkundlichen Führungen konnten sich rund
18 000 Menschen, darunter 6000 Kinder und Jugendliche, von der Schönheit und Einzigartigkeit  der uns umgebenden Natur überzeugen. Vielen naturbegeisterten Familien, Vereinen, Unternehmen und Schulklassen wurde in den vergangenen Jahren die Möglichkeit geboten, die Natur auf besondere Art und Weise zu erleben.

Somit haben auch die Angebote des Infozentrums zu einer stetigen touristischen Attraktivitätssteigerung bei der Vermarktung unserer Ferienregion und zur Zertifizierung der Bernsteinstadt als staatlich anerkannter Erholungsort  beigetragen.

Will man Freizeitforschern glauben, wird die Nachfrage nach Aufenthalt und Bewegung in der Natur in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Die geburtenstarken Jahrgänge, die heutigen "jungen Alten", sind vitaler und aktiver als früher. Viele bringen einen reichen Erfahrungsschatz und oft ein fundiertes Wissen über die Vorgänge in Umwelt und Natur mit. Darauf gilt es sich einzustellen. Saisonverlängernde Angebote sind gefragt. Das Infozentrum bietet schon seit 2012 Wanderungen von November bis April an. Viele Naturfreunde, Schulklassen, Wandergruppen und Vereine haben davon Gebrauch gemacht. Durch den Zugang unserer Besucher zu umwelt- und naturbezogenen Informationen möchten wir das Umweltbewusstsein bei Jung und Alt schärfen und einen freien, zwanglosen, lehrreichen, aber auch spielerischen Meinungsaustausch ermöglichen. Information ist in unserer Wissensgesellschaft die Grundlage für eine wirksame Beteiligung der Öffentlichkeit an Entscheidungsverfahren in Natur-und Umweltfragen. Letztendlich soll der Zugang zu solchen Informationen auch dazu beitragen, dass unsere großen und kleinen Gäste, so weit noch nicht vorhanden, ihr ganz persönliches Verhalten zum Umwelt- und Naturschutz überprüfen, vielleicht die entsprechenden Konsequenzen für den Alltag daraus ziehen und sich künftig selbst für den Schutz und die Erhaltung der Natur einsetzen.